Willkommen in der Welt des Wahnsinns


Das Internet wird 30. Welch ein Segen


Am 12. März 1989 wurden die Grundlagen für das World Wide Web veröffentlicht.
Dadurch ist es nur 30 Jahre später möglich, per Twitter Weltkrisen auszulösen, oder von einem Notebook aus das Licht in der Ukraine auszuschalten. Dazu wird es in der nächsten Ausgabe mehr geben.
30 Jahre Internet, und 11 Jahre meine Kommentare und Spinnereien.
Aber nun mal in die Gegenwart
Ein Polizist wurde 2011 in Zusammenhang mit Kinderpornographie verurteilt. Er bekam…, nein, nicht ein paar Jahre Gefängnis, sondern eine Versetzung und Degradierung.
So etwas hätte ihm übrigens auch passieren können, wegen Trunkenheit am Steuer in Verbindung mit dem Überfahren mehrer Verkehrsschilder. Er ist immerhin Beamter und somit ein Repräsentant unseres Staates. So habe ich es damals gelernt, als ich Soldat auf Zeit wurde, und somit auch Beamter. Haben sich die Zeiten so sehr geändert?
Die Türkei bekommt jetzt endlich mal die Peitsche der Demokratie zu spüren, wenn wir langsam aber sicher darüber nachdenken, unserem Gefühl der Irritation gegenüber der Türkei, in Bezug auf den Umgang mit Menschenrechte und Standards in der Europäischen Gemeinschaft äh, wo war ich.
Achja, der Aussenminister will jetzt der Türkei klar zum Ausdruck bringen, das wir echt darüber nachdenken, das die Türkei vielleicht doch nicht so rechtsstaatlich ist, wie wir immer dachten. Und Deutsche Journalisten nicht zuzulassen, das geht ja wohl gar nicht.
Um die Haltung unserer Regierung Haltung zu unterstreichen, soll die Arbeitsgruppe „Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte in der Türkei“, kurz RuMiTü.
Na das wird ja wie ein Bombe in Ankara einschlagen, wenn unser Aussenminister einen ernsten und unmissverständlichen Brief schickt, in dem unsere Bundesregierung bestimmt, aber auch mit der gebotenen Umsicht, unter Beachtung der Nichteinmischung, in aller Deutlichkeit klarstellt, das wir Benachteiligungen von Journalisten mit „nur“ deutschem Pass, nicht tolerieren werden. So was ähnliches gilt natürlich, eventuell auch für Journalisten, die eine deutsche und türkische Staatsangehörigkeit haben, wobei die Interessen der Bundesrepublik immer im Vordergrund stehen.
Mal sehen was passiert. Wer wird zuerst etwas sagen? Frau Merkel, oder AKK?
Update: Es hat schon gewirkt. Der ZDF Journalist darf nun doch weiterarbeiten. Ganz ungezwungen, und fast barrierefrei. Mal sehen was daraus wird. Man stelle sich nur vor, das Mitarbeiter der BILD Illustrierten nicht mehr in der Türkei arbeiten dürften….

Dafür ist dem
FDP Lindner zu danken. Er hat darauf hingewiesen, das Schulschwänzen, egal wofür nicht in Ordnung ist. Ausserdem, so Lindner, verstehen Kinder nicht von den Zusammenhängen und wissenschaftlichen Zusammenhängen.
Und manche Menschen bleiben auch später auf diesem Stand.
Was verstehen den die Kinder nicht, wenn die Luft schlecht ist, Polkappen und Gletscher wegschmelzen, Inseln dem Untergang geweiht sind und immer mehr Unwetter entstehen? Dazu braucht man kein Hochschulstudium, um zu verstehen, das unser Planet aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Und wie Menschen heutzutage mit Problemen umgehen, sieht zum Beispiel am
BREXIT. Was zählt ein Volksvotum, wenn man später feststellt, das da eine Menge Probleme dranhängen, oder das ganze zum Kabarettprogramm wird. Das sind eben die Gefahren, die mit einem Volksentscheid verbunden sind.
Und wenn dann noch Parteipolitik dazu kommt, dann haben wir das Austrittschaos, das GB es schafft den letzten Rest an Glaubwürdigkeit zu verspielen.
Die Rolle der modernen Internet Medien spielt dabei eine größere Rolle als man wahrhaben will.
Und damit schliesst sich der Kreis.
Durch das Internet, sind ganz neue „Fachräte“ und „Experten“ entstanden. Durch das Internet, und die Bindung an sogenannte Social Networks bekommen viele Menschen gefilterte Informationen. Sie werden also zielgerichtet „informiert“. In Großbritannien ist diese Methode in die Hose gegangen. Das war wohl so eine Art Test für Facebook und Co., sowie der anderen Medien.

Alle Neuigkeiten unter Blogs/ Alltäglicher Wahnsinn


Letzte Neuerung 2019–03-13 21:43