Jetzt mal im Ernst

Wir erleben gerade alle eine extreme Situation. Jedes Land ergreift immer stärkere Schutzmassnahmen und schottet sich ab. Es breitet sich eine Art Bedrohungsszenario die zusätzlich durch das Internet befeuert wird.
Aber ist das den auch so?
Klar, Corona ist nicht zu unterschätzen. Genauso wie die sich ständig ändernden Grippeviren, die man zum Glück im Griff hat. Masernepedemien wie noch vor 50 Jahren gehören auch der Vergangenheit an. Die Blattern, der schwarze Tod, die Pest, Cholera alles Dinge die man in den Griff bekommen kann.
Und nun ist ein neuer Virus aufgetaucht, der eben noch nicht auf der Karte steht. Da es ja dank Facebook, Milliarden von Fachleuten gibt, die ihre geistige Scheiße auf das Volk werfen und das Volk diese Pseudowahrheiten aufsagen wie ein nasser Schwamm, sind nun anscheinend einige der Meinung, das das Ende Nahe ist.
Es ist doch ganz einfach. So wie man mit Vorland und Wellenbrechern, sowie Deichen versucht einer schweren Sturmflut Herr zu werden, so versucht man doch nicht anderes, als die Verbreitung zu verlangsamen, also die Kraft aus der Welle zunehmen.
Und so sollte man einfach mal akzeptieren, das man nicht groß in der Gegend unnötig rumrennen soll, und auf einfachste Hygienetips achten sollte.

Ich will jetzt endlich Meldungen lesen wie …
Panikkäufe bei OBI und und Co
Jetzt wo klar ist, das alle Niedersachsen drei Wochen zu Hause bleiben sollen, findet ein Run auf die Heimwerkermärkte statt. Nachdem Ministerpräsident Weil in einem Interview erwähnte, das er die Zeit für die überfällige Renovierung der Wohnung nutzen würde, nahmen viele Niedersachsen diese Idee dankbar auf. Seit dem Wochenende sind in den Märkten Tapetenregale leer. Tapetenkleister wird langsam auch knapp. Sogar Dachziegel werden inzwischen aus Polen nachgeordert, wie Jahn Heinsen Pressesprecher des Deutschen Heimwerkermärkte Verbandes auf Anfrage des NDR‘s mitteilte.
Und so kann Niedersachsen renoviert in den Sommer starten.
Zum Schluss noch mal ein paar Infos zu Corona
Ibuprofen ist nicht das große Risiko bei Corona. Es ist generell ein Medikament das bei Kreislauferkrankungen, Fieber und so weiter genommen werden soll. Also auch nicht bei „Normaler“ Grippe oder anderen fiebrigen Erkrankungen.
Ich glaube auch, das Geschäfte geschlossen werden. Wie Kaufhäuser, Baumärkte, Möbelgeschäfte, und solche Läden. Aber die Dinge die wichtig sind, wie Nahrung, Getränke und Medikamente werden weiterhin normal verfügbar sein. Moderne Logistik kann nicht auf plötzliche nicht absehbare künstlich ausgelöste Kaufhysterie reagieren. Also erzeugen wir selbst dieses Problem.
Und selbst wenn die Bahn, und die Öffis ihren Verkehr einschränken, dient das doch nur als Wellenbrecher.
Und Nein, in der Endlagerstätte Gorleben sind keine Massengräber geplant.

Es liegt an uns, damit vernünftig umzugehen. Also mal eine Zeitlang nicht so viel Facebook und so, damit man sich nicht auch noch den Panikvirus einfängt.